Das 10 x eins der Küchenarbeitsplatten

Das 10 x eins der Küchenarbeitsplatten - von Holz über Granit zu Beton

Die weite, weite Welt der Arbeitsplatten. Jede Küche braucht eine, jede Küche hat eine. Es gibt sie in zahlreichen Formen und Materialien. Holz, Kunststoff, Granit, Marmor, Beton und mehr. Wir klären Sie über die verschiedenen Materialien auf und verraten Ihnen, was Sie wissen müssen, um Ihre perfekte Arbeitsplatte zu finden.

Küchenarbeitsplatten – 10 Tipps für einfach besseres Kochen.

Sie stecken einiges ein. Die Arbeitsplatten in unserer Küche. Messerstiche, Überflutungen, brennende Hitze, Fruchtsäureangriffe. Arbeitsplatten müssen schon hart im Nehmen sein. Und doch hat jedes Material so seine gewissen Eigenheiten und Vorlieben. Wir verraten Ihnen, welche Arbeitsplatte am besten zu Ihren Wünschen passt. Fünf verschiedene Arbeitsplatten und fünf verschiedene Tipps rund um Pflege und Reinigung.

Arbeitsplatten aus Massivholz.

Massive Holzplatten bringen Atmosphäre in den Raum. Das warme Holz verzaubert einfach jede Küche mit seinem natürlichen Charme. Sie sind klimafreundlich und schmeicheln der Haut ungemein. Allerdings sind sie auch ein wenig zarter im Umgang mit fleißiger Küchentätigkeit als zum Beispiel Arbeitsplatten aus Kunststoff oder gar Stein zu behandeln. Besonders das Schnippeln mit dem Küchenmesser vertragen Sie eher wenig. Daher sollte man bei massiven Holzplatten nie das Schnittbrettchen vergessen. Wasser, welches zu lange steht, hinterlässt leider Gottes auch oft unschöne Verfärbungen, die sich nur schwer wieder aus dem Material polieren lassen. Besonders Fugen und Kanten der Arbeitsplatten sollten entsprechend mit Acryl oder Silikon geschützt werden, da das Wasser sonst in das Holz einziehen kann und die Arbeitsplatte aufquillt.

Massive Holzplatten sind schon recht pflegeintensiv, wenn man Ihren natürlichen Charme über die Jahre hinweg erhalten will. Die Oberflächen vertragen eine regelmäßige Behandlung im Ölbad. Beziehungsweise eine kleine Streichelpartie mit geölten, weichen Tüchern. Die Öle versiegeln das Holz und machen es resistenter gegen allerlei Einflüsse. Eine regelmäßige Imprägnierung der Arbeitsplatten ist ebenfalls ratsam. Sollte es aber mal passiert sein und das umgekippte Glas Wasser wurde erst nach Stunden bemerkt, dann kann man der Arbeitsplatte und dem fiesen Fleck ganz einfach mit der Schleifmaschine an den Kragen gehen.

Das 10 x eins der Küchenarbeitsplatten - von Holz über Granit zu Beton

Arbeitsplatten aus Kunststoff.

Arbeitsplatten aus Kunststoff haben so einige Vorteile. Nicht nur, dass es sie in einer nahezu grenzenlosen Fülle an verschiedensten Optiken und Looks gibt, sie sind auch wesentlich unempfindlicher als Massivholz-Platten. Und dennoch sollte man auch hier auf keinen Fall auf die Schneidebretter und Untersetzer für heiße Kochtöpfe verzichten.

Die Pflege und Reinigung von Kunststoff-Platten ist ein Klacks. Wasser, Reinigungsmittel und ab mit dem Schwamm! So einfach lässt sich eine Arbeitsplatte aus Kunststoff pflegen und reinigen. Gut abgedichtet an Kanten und Fugen ist eine solche Arbeitsplatte ein robuster und langlebiger Begleiter in jeder Küche.

Das 10 x eins der Küchenarbeitsplatten - von Holz über Granit zu Beton
Das 10 x eins der Küchenarbeitsplatten - von Holz über Granit zu Beton
Das 10 x eins der Küchenarbeitsplatten - von Holz über Granit zu Beton

Arbeitsplatten aus Granit.

Arbeitsplatten aus Granit sind harte Nehmer. Sie sind einfach jeder Challenge gewachsen. Neben Marmor und Schiefer gehören sie zu den Arbeitsplatten, die aufgrund Ihrer positiven Eigenschaften am häufigsten in Küchen verbaut werden. Ihr Look ist meist edel und dunkel. Für große Küchen eine echte Überlegung wert. Kleine Küchen profitieren jedoch nicht immer von der dunklen Eleganz des Granits. Hier muss man mit hellen Tönen gegenarbeiten, damit der dunkle Farbton den Raum nicht zu sehr dominiert.

Haben Sie eine behandelte Arbeitsplatte aus Granit, kann Ihnen so schnell kein Malheur passieren. Unbehandelter Granit jedoch ist empfindlich gegen Säuren und chemische Reinigungsmittel. Dafür gibt es speziell auf Granit abgestimmte Reiniger, die die Oberfläche nicht reizen oder angreifen.

Das 10 x eins der Küchenarbeitsplatten - von Holz über Granit zu Beton

Arbeitsplatten aus Marmor.

Ein klein bisschen Luxus für jede Küche. Wie auch die Arbeitsplatte aus Granit ist Marmor einer der besonders robusten Genossen. Allerdings sollte man beim Marmor ein wenig aufpassen, wenn man das Messer schwingt. Das Material ist für kleine Kratzer anfällig und einfach zu schön, um es zerstören. Genau wie Granit ist auch Marmor anfällig für Säure. Essig, Zitronensäure und Co. gehören nicht direkt auf die Arbeitsplatte. Immer, unter allen Umständen, eine entsprechende Unterlage verwenden, die den Naturstein vor schädlichen Einflüssen schützt.

Marmor-Platten lassen sich relativ simpel pflegen und mit einem in Öl getunkten Baumwolltuch gut behandeln, um über Jahre hinweg Ihre vollkommene Schönheit nicht zu verlieren. Für besonders harte Verschmutzungen empfiehlt sich eine Behandlung mit einem Kalkpulvergemisch.

Das 10 x eins der Küchenarbeitsplatten - von Holz über Granit zu Beton

Arbeitsplatten aus Beton.

Unter den Arbeitsplatten ist die Arbeitsplatte aus Beton der große, starke Mann. Ein echtes Schwergewicht. Ein harter Nehmer. Unverwüstlich und robust. Hier kann es schon mal wild zugehen. So eine Arbeitsplatte aus Beton trotzt allen Bedingungen. Alles in allem ein “Allrounder”, ein kleines Wunder unter den Arbeitsplatten. Der einzige Nachteil: Das nicht zu unterschätzende Gewicht! Nicht jede Küche kann eine ganze Arbeitsplatte aus Beton tragen, ohne, dass sich der Boden darunter knarrend beschwert. Bevor also eine Arbeitsplatte dieser Art bei Ihnen in die Küche einzieht, sollten Sie einen erfahrenen Küchenbauer oder einen Statiker im Rat fragen, ob die Grundbedingungen erfüllt sind und Ihre Küche diesen Brocken auch stemmen kann.

Beton ist eine gepflegte Sache. Sobald die Oberfläche richtig versiegelt wurde, kann hier nichts mehr so schnell Schaden anrichten. Regelmäßige Streicheleinheiten mit pflegenden Ölen oder Wachsen halten den Beton in seiner unverwüstlichen Form. Wenn auch nicht ganz so empfindlich wie Marmor oder Granit, ist auch der Beton kein großer Freund von Säuren. Auch hier können sich nach einiger Zeit dunkle Schatten bilden.

Das 10 x eins der Küchenarbeitsplatten - von Holz über Granit zu Beton

Die weite Welt der Arbeitsplatten.

Sie haben noch nicht genug und wollen mehr wissen? Hier geht es zum zweiten Teil der Einführung über die verschiedensten Arbeitsplatten und ihre Eigenheiten. Gerne beraten wir Sie aber auch vor Ort bei uns im Möbelhaus Kuboth in der Großensielerstraße 114, 26954 Nordenham. Möbelhaus Kuboth, das Möbelhaus für Nordenham, Oldenburg, Bremerhaven, Brake, Butjadingen und Wilhelmshaven.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.