Die 5 häufigsten Fehler beim Möbelkauf

Die 5 häufigsten Fehler beim Möbelkauf - wie Sie in Zukunft besser einkaufen

Beim Auswählen von Möbeln gilt: Maximaler Einsatz! Ein Foto im Internet reicht einfach nicht aus, um die inneren Werte Ihres neues Sofas oder Ihrer neuen Schrankwand zu erkennen und eine ungenaue Ahnung vom Farbschema Ihrer Wohnung führt auch meist nicht zum Erfolg. Wir haben sie, die 5 fatalsten Fehler beim Kauf von Möbeln und die dazu passenden 5 Lösungen für individuelles und stilvolles Einrichten.

Einrichten wie die Profis – die 5 Fehler und 5 Lösungen des räumlichen Designs.

No. 1 – Beurteile niemals ein Buch nur nach seinem Einband.

Beim Auswählen von Möbeln gilt: Maximaler Einsatz! Natürlich ist das Auge als erstes überzeugt von dem, was wir innerhalb der Ausstellungsflächen präsentiert bekommen. Aber was ist mit Ihren Händen oder gar Ihrer Nase? Ja, auch beim Erwerb von Möbeln können Sie ruhig mal auf Ihr feines Näschen vertrauen. Eben jenes erkennt Qualität meist besser als das bloße Auge. Nehmen Sie zum Beispiel Holzdekor. Manches ist so authentisch verarbeitet, dass Sie den Unterschied zu echtem Holz gar nicht wirklich wahrnehmen. Aber Ihre Nase wird den Unterschied allein am Geruch erkennen. Gehen Sie auf Schnupperkurs. Riecht es neutral, oder gar nach Plastik, dann ist es vermutlich Dekor. Assoziationen von Waldspaziergängen und frisch gerodetem Holz lassen auf massives Holz schließen.

Ihr Tastsinn sollte ebenfalls zum Einsatz kommen. Besonders bei Polstermöbeln. Auf den ersten Blick erscheint das rote Sofa wie Ihr gepolsterter Traum auf vier Holzbeinen. Doch ist der Bezugsstoff wirklich zu Ihrer vollsten Zufriedenheit? Gönnen Sie Ihrem potenziellen Sofa ruhig ein paar Streicheleinheiten, so lernt man sich im Vorfeld schon mal etwas besser kennen, bevor es dann was Festes werden kann. Aber nicht nur Ihre Hände können tasten. Auch Ihr Rücken kann es, oder mit Verlaub, ihr Gesäß. Sofas sind nun einmal zum Sitzen da und nicht nur zum Angucken und Streicheln. Ertasten Sie Ihr neues Sofa vor dem Kauf mit all Ihren Sinnen. Verlassen Sie sich nicht nur auf Ihre Augen. Klar, das Design muss gefallen, aber nur weil es schön ist, ist es nicht auch gleichzeitig funktionell oder gemütlich. Sie haben einfach das Komplettpaket verdient. Geben Sie sich nicht mit weniger zufrieden.

Die 5 häufigsten Fehler beim Möbelkauf - wie Sie in Zukunft besser einkaufen

No. 2 – Möbel Shopping im world wide web. Digitale Fettnäpfchen vermeiden.

Egal ob Schuhe, Schmuck, Technik, selbst Lebensmittel kaufen einige von uns mittlerweile über das Internet. Es geht schnell, es ist bequem, wird geliefert und man muss sich zum Shoppen nicht einmal eine Hose anziehen. Was will man mehr. Wir feiern das Internet und seine zahlreichen Angebote zum lustvollen Shoppen. Hier gibt es nichts, was es nicht gibt. Doch wie sieht es aus mit dem Möbelkauf über das Internet? Die falschen Schuhe können Sie schnell zurück an den Händler schicken, mit einem XXL-Sofa wird das schon etwas komplizierter. Wir raten Ihnen daher: recherchieren Sie ruhig online.

Vergleichen Sie Preise und informieren Sie sich. Suchen Sie sich vorab Ihre Lieblinge heraus, aber lernen Sie Ihre online-Bekanntschaft vor der Heirat erst mal bei einem echten Date kennen. Denn so ein Sofa bleibt gut und gerne mal 10 Jahre oder länger an Ihrer Seite. Zu lange für falsche Entscheidungen, die man bereuen könnte. Optisch macht das Sofa ja was her, die Fotos in der Anzeige sind natürlich auch optimal ausgeleuchtet und von Profis gemacht. Das Bild ist stimmig, Sie wurden verführt. Überstürzen Sie dennoch nichts. Suchen Sie Ihre online-Liebe auf und lernen sie vor dem Kauf mit allen Sinnen kennen, um sich wirklich sicher zu sein, ob es wirklich für eine langfristige Beziehung reicht, oder ob es nur ein überschwänglicher Funke der Begeisterung war.

No. 3 – Spontane (Fehl-)Entscheidungen. Möbel-Shopping mit Verstand.

Gekommen sind Sie eigentlich wegen den passenden Vorhängen für Ihr Wohnzimmer. Gehen tun Sie mit eben jenen Vorhängen und diesem unglaublich schönen Sideboard. Sie konnten sich einfach nicht zügeln, es war Liebe auf den ersten Blick. Zuhause erwartet Sie jedoch die bittere Enttäuschung. Im Möbelhaus selbst hätten Sie schwören können, dass es schon an die Wand passt. Pi mal Daumen und per Augenmaß wäre alles perfekt. Doch ungenau gemessen, ist meist falsch bemessen. Jetzt haben Sie ihr schönes Sideboard, aber keinen Platz, um es auch zu nutzen. Dieser Fehler passiert hin und wieder. Deshalb ist es wichtig, auch beim Kauf von Möbeln immer einen kühlen Kopf zu bewahren und sich nicht Hals über Kopf zu verlieben und in einer unüberlegten Nacht-und-Nebel-Aktion mit Ihrem Lieblingsstück durchzubrennen. Fahren Sie nach Hause, messen Sie den Platz aus und erst dann darf das neue Möbelstück mit nach Hause.

Die 5 häufigsten Fehler beim Möbelkauf - wie Sie in Zukunft besser einkaufen

No. 4 – Gefangen in der Villa Kunterbunt.

Sie wollen einen neuen Anstrich. Das ist ganz normal, hin und wieder brauchen wir einfach einen Tapetenwechsel und etwas frische Farbe in unserem Leben. Zurzeit finden Sie Violett ja ganz traumhaft und den passenden Teppich zur Farbe haben Sie ja schon gefunden. Ein violetter, flauschiger Farbklecks mitten im Wohnzimmer. Der Grundstein ist damit gesetzt, aber Sie wollen noch mehr. Dazu passende Vorhänge vielleicht? Eine tolle Idee! Und schon steht man im Möbelhaus vor zig verschiedenen Lila- und Violett-Tönen. Welcher davon passt denn nun zu Ihrem Teppich? Bevor es in Ihrer Wohnung also vor 1.000 verschiedenen Farbnuancen wimmelt und Sie 50 Shades of Violett zum Hit in Ihrem Wohnzimmer machen, sollten Sie lieber gut gerüstet auf Shopping-Tour gehen. Nehmen Sie sich ein Farbbeispiel mit, um definitiv den richtigen Ton zu treffen. Auch bei Mustern ist dies sehr wichtig. Sie mögen florale Prints? Wir auch, aber nur weil jedes Dekokissen für sich alleine schön ist, heißt es nicht, dass sie auch alle miteinander genauso wundervoll wirken.

Die 5 häufigsten Fehler beim Möbelkauf - wie Sie in Zukunft besser einkaufen

No. 5 – Inneneinrichtung unter vier Augen.

Sie haben Geschmack, das wissen wir, aber das allein ist keine Garantie, um ungewollte Fettnäpfchen beim Einrichten zu vermeiden. Erläutern Sie Ihre Visionen einem Freund, oder noch besser einem Profi. Eine außenstehende Person könnte auf Probleme aufmerksam machen, die Sie selbst gar nicht erkannt haben. Bei den Raumabmessungen haben Sie zum Beispiel in Ihrem Tatendrang die Steckdosen und Lichtschalter vergessen. All diese kleinen Details müssen mit in die Raumplanung einbezogen werden. Zu zweit schafft man es einfach immer besser. Lassen Sie sich doch einfach von unseren Fachmännern beraten. So kann bei Ihrem neuen Projekt rein gar nichts mehr schief gehen.

Immer das richtige Design für Nordenham, Brake, Bremerhaven und ganz Bremen.

Wagen Sie etwas Neues! Gehen Sie Ihren Weg und beginnen Ihr neues Projekt vom besseren Wohnen. Ihr Möbelhaus Kuboth steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich in unserem Möbelhaus in der Großensieler Straße 114 in Nordenham inspirieren und von unseren freundlichen und geschulten Mitarbeitern durch Ihr eigenes Projekt begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.