Kindgerechtes Wohnen

Kuboth Kindgerechtes Wohnen Header

Das Leben mit Kindern ist kein Zuckerschlecken. Gute Planung vor der Geburt ist das A und O für ein möglichst stressfreies Zusammenleben. Doch Windeln, Strampler und Schnuller sind nicht alles. Wir wissen, worauf Sie vor dem Einzug des Nachwuchses achten müssen und wie Sie Ihre Wohnräume kindgerecht und sicher gestalten.

Wohnen mit Kindern – Kindgerecht und kreativ!

Fingermalfarbe an der weißen Tapete, ausgelaufene Saftflaschen auf dem neuen Flokati, überschwemmte Badezimmer, Schokoladenflecken auf dem hellen Stoffsofa… das Leben mit Kindern ist doch unglaublich schön – und auch richtig schön anstrengend. Eines wissen wir genau: auf teure Möbel, zerbrechliche Dekorationen und helle Teppiche sollten Eltern die ersten sechs Jahre verzichten. Wie aber richtet man sich optimal auf den Nachwuchs ein? Wir haben einige Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihr Zuhause für die ersten turbulenten Jahre möglichst kindgerecht gestalten und sich selbst viele Nerven sparen werden.

Kuboth Kindgerechtes Wohnen Kinderstuhl

Essplätze für Kinder.

Für viele Kinder stellt das lange Sitzen am Esstisch eine große Herausforderung dar. Sie werden unruhig und zappeln und eher oft als selten landet dabei der Teller Spaghetti Bolognese auf dem Boden. Was viele nicht bedenken: Kinder können auf den meisten Stühlen, aufgrund der für Erwachsene ausgerichteten Höhe, nicht komfortabel sitzen, auch wenn sie noch so gut erzogen sind.

Unterstützen Sie Ihren Nachwuchs mit bunten Sitzauflagen, die es in fast jedem Möbelhaus und Kinderfachgeschäft zu kaufen gibt. Auch bunte, breite Stühle wie z.B. farbenfrohe Schalensessel machen den Aufenthalt am Tisch interessanter und angenehmer für die Kleinen und sorgen für maximale Stabilität und ein vorfallsfreies Mittagessen. Für die ganz kleinen Racker gibt es natürlich den altbekannten Hochstuhl.

Kuboth Kindgerechtes Wohnen Esszimmer

Esstische für Familien.

Glasplatten und klebrige Kinderhände passen einfach nicht zusammen. Versuchen Sie es erst gar nicht erst! Holz ist Ihr neuer Freund, wenn Sie nicht jeden Tag drei mal putzen möchten. Im Idealfall lackiert, damit Flecken sich schnell und einfach wegwischen lassen und nicht in die unbehandelte Holzfasern einziehen, wie in einen Schwamm. Für Alle, die auf Nummer Sicher gehen wollen, gibt es auch noch Tischdecken. Nein, nicht die geklöppelten von Oma. Von kunterbunt bis stilvoll finden Sie moderne Tischdecken in jedem üblichen Einrichtungsfachgeschäft.

Bodenbeläge, die jedem kleinen Abenteurer trotzen.

Einen Moment nicht aufgepasst und schon ist das Unglück geschehen: der Schokopudding liegt auf dem weißen Teppich und hinterlässt unschöne braune Flecken. Powerreiniger sind natürlich eine Möglichkeit, das Malheur so gut es geht wieder auszubügeln. Doch meistens bleibt ein feiner Schein vom Missgeschick zurück. Und wer will schon jeden zweiten Tag den Teppich putzen?

Optimal sind selbstverständlich Untergründe wie Laminat, Parkett oder auch Fliesen, die leichter zu reinigen sind. Zudem stehen Stühle und Tische auf festen Untergründen meist besser. Wer auf Teppichböden jedoch nicht verzichten mag, dem sei zum kleinen Zuschnitt geraten, statt der flächendeckenden Auslegware. Denn auch wenn sich ein Fleck noch so hartnäckig zeigt, müssen Sie nicht gleich den ganzen Raum neu belegen. Im schlimmsten Fall lässt sich ein kleinerer Teppich auch zur Reinigung bringen, wo das Problem für Sie gerne gelöst wird.

Kuboth Kindgerechtes Wohnen Tischecke

Spielparadies Couchtisch.

Gerade rund um und an dem Couchtisch wird gerne gespielt. Kein Wunder, denn wer klein ist, bevorzugt kleine Tische zum drauf malen, drunter kriechen, drauf tanzen oder springen und vieles mehr. Was für uns ein ganz normaler Couchtisch ist, ist in Kinderaugen das eigene Spieleparadies im Wohnzimmer.

Filigrane Möbel sind daher eher suboptimal, um dem Spieltrieb Ihres Kindes Stand zu halten. Setzen Sie auf Ausdauer und robuste Materialien. Im Idealfall aus einem massiven Stück. Couchtische mit allerlei Verzierungen oder aus Rattan werden gerne mal auseinander gepflückt. Für richtig wilde Räuber sollte man vorausschauend auf runde Tische ohne Kanten zurückgreifen oder auf die Suche nach Ecken- und Kantenschutz-Maßnahmen gehen.

Kuboth Kindgerechtes Wohnen Sofa

Das Familiensofa – Leinwand der kreativen Ideen.

Es ist egal, ob Sie Ihrem Kind eine Ecke zum Malen eingerichtet haben. Ist Ihre Couch aus weißem Stoff, ist das Provokation. Entweder schließen Sie Stifte und Co. kindersicher weg und beaufsichtigen kreative Phasen mit Adleraugen oder Sie machen sich auf die Suche nach einer schönen Tagesdecke, die Ihre Polster nicht nur schützt, sondern auch die Atmosphäre Ihres Wohnzimmers aufwertet. Wer Leder mag, der sollte auch zu Leder greifen. Abseits vom Permanent Marker lässt sich hier Farbe mit einem Wisch wieder entfernen.

Da eine Couch oder ein Sofa zu den eher langfristigen Hausgästen gehört, wäre es nicht verkehrt, sich vor dem Kauf zu überlegen, wie groß die Familie in den nächsten Jahren noch werden soll. Kuscheln mit den Kleinen ist ja schön und gut, aber hin und wieder will man sich auch einfach mal ordentlich ausstrecken. Wunderbar sind modulare Sitzelemente, die man sich ganz individuell zusammenstellen kann. Zusammen mit dem nächsten Sprössling zieht dann einfach ein neues Modul mit ein und schon ist wieder für jeden genug Platz zum entspannen, schmusen und Ffernsehen.

Kuboth Kindgerechtes Wohnen Schuhregal

Garderobe statt Schlachtfeld.

Der erste Eindruck zählt. Nicht nur für mögliche Hausgäste. Auch für die Bewohner selbst. Wenn Sie von einem langen Arbeitstag nach Hause kommen, wollen Sie nicht schon im Eingangsbereich sehen, wie viel Hausarbeit noch auf Sie wartet, bevor Sie endlich zur Ruhe kommen können. Wahllos verteilte Gummistiefel, Rucksäcke, Jacken und Mäntel. Den rechten Handschuh haben Sie gefunden, den Linken finden Sie wieder, wenn Ihr Kind zur Uni geht. Machen Sie Ihrem kleinen Schatz dafür keine Vorwürfe. Die meisten Garderoben sind einfach nicht für Kinder ausgerichtet. Alles hängt zu hoch und ist generell viel zu kompliziert. Bringen Sie für Ihren Nachwuchs Kleiderhaken in einer kindgerechten Höhe an und stellen Sie bunte Falt- oder Holzboxen auf, in denen Mütze, Schal und Co. ihren Stammplatz finden.

Kuboth Kindgerechtes Wohnen Schlafzimmer

Schlafzimmer – für die ganze Familie.

Familien- oder Ehebett ist eine Philosophie für sich und wie es in den eigenen vier Wänden schlussendlich umgesetzt wird, bleibt ganz Ihnen und Ihrem Partner überlassen. Viele Eltern jedoch lassen die Kleinen bis zu einem bestimmten Alter mit im eigenen Bett schlafen. 160 cm x 200cm wird da, wie Sie sich schon denken können, recht knapp.

Große, moderne Boxspringbetten eignen sich hervorragend für kleine Schlafgäste. Besonders für jene, die gerne herumhüpfen. Durch die Polsterung von Rahmen und Kopfteil vermindert sich das Verletzungsrisiko enorm. Durch den oben aufliegenden Topper verschwindet der kleine Schlafgast auch nicht unbemerkt in der Ritze zwischen zwei Matratzen. Für alle, die die elterliche Schlafstätte lieber von der des Kindes trennen möchten, gibt es viele Möglichkeiten, dass Kinderzimmer zu gestalten.

Wir empfehlen Babybetten, die sich durch entfernen diverser Komponenten zu normalen Einzelbetten umbauen lassen. So haben Sie bei der Erstanschaffung schon für die nächsten Jahre vorgesorgt. Für größere Kinder darf es dann aber auch gerne ein größeres Bett sein. Am Besten mit Stauraum für Spielzeug oder mit einer ausziehbaren Extra-Matratze, falls der neue beste Freund Ihres Kindes zur Pyjama-Party über Nacht bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.