Klassische Betten vs. Boxspringbetten: Ein Vergleich

Kuboth Schlafzimmer Boxspringbett Grau

Sie interessieren sich für ein neues Bett, wissen aber noch nicht genau, was es für ein Modell es sein soll, wie es aussehen soll und welche Eigenschaften für Sie unabkömmlich sind? Eine Beratung und Recherche werden Ihnen sicherlich weiterhelfen. Doch wie wäre es, wenn das Bettmodell selbst diese Aufgabe übernehmen würde? Lassen Sie sich überraschen und entdecken Sie die Vorteile eines klassischen Bettes mit Lattenrost und die eines kompletten Boxspringbettes. Welche Eigenschaften überzeugen Sie? Und welches Bett ist genau das richtige für Ihren Schlafrhythmus und Ihre Ansprüche? Finden Sie es in diesem Artikel heraus.

Wir stellen vor: Das Boxspringbett, Meister im Tiefschlaf, mit einem Komfortmaß von 140 cm Breite. Seine Technik ist die individuelle Vielseitigkeit, die sich an an das Körpergewicht und die Schlafposition des Schlafenden anpasst.
Auf der anderen Seite: Das klassische Bett, ungeschlagener Champion im Wettkampf für guten Schlaf. Seine Erfahrung ist sein Vorteil und die Eigenschaft, immer für Jung und Alt bereit zu sein, machen es zu dem berühmtesten Anwärter für den Schlafzimmertitel!

Teil 1 - Was haben unsere Betten zu bieten?

Bett aus Holz

Das klassische Bett – Entdecken Sie Variation und Stabilität

Die klassische Kombination aus Bettgestell, Lattenrost und Matratze ist seit Jahrhunderten erfahren in verschiedenen Bereichen des Schlafkomforts. Betten für Paare und Menschen mit mehr (180 x 220 cm) oder weniger (120 x 200 cm) Platzbedarf, Kinderbetten, die allein stehen oder zum beliebten Hochbett umgebaut werden. Egal, wie das System geplant ist, das Prinzip bleibt gleich: ein Bettgestell dient als stabile Basis. Hier sind die Geschmäcker so verschieden, wie Ihre Besitzer: Massives Naturholz, reduzierter weißer Lack oder doch lieber das extravagante Modell, dass jeglichen Normen trotzt und ein echtes Statement für Design und exklusiven Geschmack ist? Sie entscheiden, was am besten in Ihr Schlafzimmer passt.

Das Boxspringbett – Eine junger Stil, der begeistert!

Nicht ganz so erfahren wie das klassische Bett, steht das Boxspringbett diesem aber in nichts nach und bietet glänzende Vorteile, die den individuellen Schlafansprüchen von uns gerecht werden. Vor allem der Liegekomfort durch die individuelle Aufnahme des Körpergewichts, macht den einzigartigen Stil des Boxspringbettes aus und sorgt langfristig für einen tieferen und gesünderen Schlaf. Muskeln und Gelenke werden direkt gestützt und entspannen sich schnell und ausgiebig, sodass Sie am nächsten Morgen frisch und erholt aufwachen werden.

Kuboth Schlafzimmer Boxspringbett

FAZIT

Beide Betten sorgen für Ihren Aufbau und den Liegekomfort auf der Matratze für die benötigte Erholung. Ein deutlicher Vorsprung kann sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht feststellen lassen, denn je nach persönlichem Wunsch kann das klassische Bett oder das Boxspringbett den anspruchsvollen Schlafbedarf decken.

Teil 2 - Federn oder Streben?

Kuboth Schlafzimmer Bett Lattenrost

Der Lattenrost – Die klassische Variante

In das Bettgestell eingelegt befindet sich der Lattenrost, der Träger der Matratze. Bei diesem Element gibt es ebenfalls zig verschiedene Ausführungen, die für unterschiedliche Schlaftypen gemacht sind, bestimmte Körperzonen unterstützen, und so den Schlafkomfort erhöhen. Mit zusätzlichen Funktionen, wie beispielsweise dem Hochklappen von Kopf- und Fußteil, überzeugt ein gediegener Lattenrost gegenüber dem schlichten Modell, das aus einfachen Holzlatten besteht.

Federungen – Für jeden einzelnen Zentimeter

Weiter geht es mit der namensgebenden Box, die auch gleichzeitig für den ganz besonderen Liegekomfort
des Boxspringbetts verantwortlich ist. In ihr befinden sich viele – etwa 500 bis 1000, je nach Modell – Federkerntaschen (engl. springs) oder Bonell-Federungen, die das aufliegende Körpergewicht individuell stützen, welches durch die aufliegende Matratze weitergegeben wird. Auch bei den einzelnen „springs“ gibt es Unterschiede, wie beispielsweise den Härtegrad, die sich auf den Schlaf auswirken. Auch aus diesem Grund ist eine umfassende Beratung in Ihrem Möbelhaus so wichtig.

Kuboth Boxspring Federkerne

FAZIT

Das Boxspringbett liegt hier allem Anschein nach mit der Nase vorn. Eine Großzahl an Federn, die punktuell das Körpergewicht stützen und sich so optimal an die individuelle Schlafposition anpassen. Auf der anderen Seite der Lattenrost, der zusammen mit der Matratze eine ganz ähnliche Wirkung erzielen kann. Auf die Kombination und die richtige Einstellung der einzelnen Streben kommt es an!

Teil 3 - Die Matratze und das Finale

Abgerundet werden beide Bettsysteme durch das eigene Design, dem kaum Grenzen gesetzt sind. Stoffbezüge, geschmeidiges Leder, natürliches Massivholz. Dazu Füße aus Metall, Kunststoff oder Holz. In Ihrem Schlafzimmer passt sich das Bett dem bestehenden Stil an oder setzt einen exklusiven Kontrast. Entscheiden Sie selbst, wie Sie sich am wohlsten fühlen.

Kuboth Bett Matratze

Wie verhalten sich Matratzen im klassischen Bett?

Der dritte und wichtigste Part ist die Matratze. Diese ist so wichtig, weil Sie direkt auf ihr liegen und Ihr Körper nachts über mehrere Stunden Kontakt zu ihr hat. Menschen schlafen unterschiedlich: Auf dem Bauch, dem Rücken oder der Seite, eben ganz so, wie es für sie intuitiv am bequemsten ist. Ist die Matratze zu hart oder zu weich, schlafen wir unruhiger, drehen und wälzen wir uns hin und her. Das stört den typischen Schlafrhythmus und auch die Tiefschlafphase, die für Erholung und körperliche Entspannung enorm wichtig ist.

Aus diesem Grund gibt es unterschiedliche Matratzentypen, die verschiedene Eigenschaften mit sich bringen und für individuelle Schlafpositionen geeignet sind. Von Vorteil sind beispielsweise Latex-Matratzen, die zwar aus einer „Masse“ bestehen, dennoch aber ähnliche Eigenschaften wie die einzelnen Federn eines Boxspringbetts mit sich bringen. Doch auch Kaltschaummatratzen bringen Eigenschaften wie Anpassungsfähigkeit, Langlebigkeit oder Wärmeisolation mit sich, die sich positiv auf den erholsamen Schlaf auswirken.

Und wie verhält sich die Matratze eines Boxspringbettes?

Auf der Box liegt die Matratze auf und bildet den zentralen Punkt des ganzen Boxspringbettes, da sie letztendlich, wie bei dem klassischen Bett, über Ihren Schlafkomfort entscheidet. Hier wird klar auf die Federkernmatratze gesetzt, die die individuelle Unterstützung der einzelnen Körperzonen übernimmt und das Auflagegewicht an die Federkerne in der drunterliegenden Box weitergibt. Auch bei diesen Matratzen gibt es unterschiedliche Härtegrade, die dem persönlichen Geschmack und den Komfortansprüchen des Besitzer unterliegen.

Abschließend erhält das Boxspringbett die Option, mit einem sogenannten Topper zu punkten. Dieser ist kein Muss, kann aber für Sie den entscheidenen Unterschied bringen und liegt, wie der Name schon sagt, oben auf und sorgt ganz nach Ihrem persönlichen Empfinden für eine straffe und feste Liegeeigenschaft oder für eine kuschelig weiche. Ganz so, wie Sie es mögen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Modelle mit Funktionen wie Atmungsaktivität oder elektrischer Heizung zu bekommen, sodass Sie im Sommer nicht schwitzen und im Winter nicht frieren.

Kuboth Boxspringbett Matratze

FAZIT

Matratzen gibt es in vielen verschiedenen Variationen, Härtegraden und Größen. In beiden Fällen macht es die Kombination aus Lattenrost/ Federn und Matratze (und Topper) aus, die für gesunden Schlaf sorgt. Punktuelle Unterstützung macht die klassische Matratze zu einem soliden und beständigen Begleiter im Schlafzimmer. Die breitgefächerte Stützkraft der Federkerne im Boxspringbett sorgen für optimalen Komfort in allen Bereichen der Matratze und zwar gleichbleibend. Keine durchgelegenen Stellen mehr, in die Sie „absinken“ können.

Und Ihr Fazit nach dem Vergleich?

“Wie man sich bettet, so liegt man“, sagt der Volksmund und wie bei so vielen Sprichwörtern ist oft ein Quäntchen Wahrheit darin enthalten. Aber da jeder Mensch unterschiedlich definiert, was bequem ist, und wie sein Schlaf am erholsamsten und komfortabelsten ist, damit ein gesunder Schlaf erreicht wird, sind Sie nun selbst Teil des Fazits!

Wenn Sie morgens aufwachen und das Gefühl haben, dass es irgendwie drückt oder zieht im Nacken- und Schulterbereich oder Hände und Füße eingeschlafen sind, dann sind das Anzeichen dafür, dass Sie selbst in den Ring steigen und Schlafstörungen den Kampf ansagen sollten. Lassen Sie sich umfassend über Betten und Boxspringbetten beraten und finden Sie Ihre persönliche Schlafoase.

Beide Bettsysteme bieten Ihre Vorteile und überzeugen mit praktischen Funktionen, mit der Möglichkeit, das gesamte Bett auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Ansprüche zuzuschneiden. Nennen Sie es gern Maßarbeit für Ihren Schlafkomfort, denn auf Boxspring- und klassischen Betten schläft es sich wunderbar komfortabel, wenn diese nicht nur „wie“ für Sie, sondern wirklich für Sie gemacht sind!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Ratgeber. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.