Kleiderschrank einrichten – die 7 besten Tipps für mehr Überblick

Begehbarer Kleiderschrank

Die inneren Werte zählen -und das nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Kleiderschränken. Zum Glück gibt es zahlreiche kleine Helfer, die Ordnung in unser Chaos im Kleiderschrank bringen. Mit ausziehbaren Kleiderstangen, Schubladen und Boxen kann der vorhandene Platz optimal genutzt werden. Das Ergebnis ist ein aufgeräumter und strukturierter Kleiderschrank, der einen am Morgen den idealen Überblick über alle möglichen Outfits verschafft. Und damit auch Sie auf die morgendliche Suche nach dem Lieblings-Shirt verzichten können, verraten wir Ihnen, wie Sie Ihren Kleiderschrank optimal einrichten – die 7 besten Tipps für mehr Überblick.

1. Tipp: Ausmisten

An aller erster Stelle sollte immer das Ausmisten stehen. So schaffen Sie nicht nur Platz in Ihrem Kleiderschrank, sondern können auch noch etwas Gutes tun, indem Sie Ihre nicht mehr getragenen Kleider spenden. Nicht jedem fällt das Aussortieren von Hosen, Hemden und Co. einfach, daher unser Tipp: Fragen Sie sich, wann Sie das Kleidungsstück zum letzten Mal anhatten. Liegt das schon über ein Jahr zurück? Wenn ja, sortieren Sie diese Teile aus. Dafür können Sie beim nächsten Shopping-Trip Ihren Kleiderschrank guten Gewissens wieder auffüllen.

2. Tipp: Kleiderstangen

Kleider, Hemden und Blusen gehören auf Kleiderstangen. Denn nur so bleiben die Kleidungsstücke knitterfrei und das Bügeleisen kann getrost im Schrank liegen bleiben. Besonders praktisch sind ausziehbare Kleiderstangen oder ein Kleiderlift. Dadurch gewinnen Sie einen noch besseren Überblick über all Ihre Klamotten. Wie Sie die einzelnen Teile auf den Stangen anordnen, bleibt Ihnen überlassen. Ob nach Farbe sortiert oder der Länge nach aufgereiht, alles ist beim Kleiderschrankeinrichten möglich.

3. Tipp: Schubladen

Nicht nur in der Küche ein absoluter Geheimtipp – Schubladen. Auch im Kleiderschrank finden die praktischen Schubelemente immer mehr Verwendung. Besonders eignen sich die Schubladen für Socken, Unterwäsche oder Gürtel. Mit einer Glasfront sind sie sogar für Pullover, T-Shirts und Co. mehr als geeignet. Je nach Tiefe der Schublade passen bis zu acht Pullover hinein, bei dünneren Materialien dementsprechend mehr. Unser Highlight: Alle Klamotten verschwinden hinter einer schicken Front. So wirkt der Kleiderschrank sofort aufgeräumter.

4. Tipp: Ausziehbare Böden

Nicht nur ausziehbare Schubladen, auch ausziehbare Böden sind unglaublich praktische Elemente, auf die Sie nicht verzichten sollten, wenn Sie Ihren Kleiderschrank einrichten. Da die Böden nicht über eine Front oder Seitenteile verüben, eignen sie sich eher für schwerere Kleidungsstücke wie z.B. Hosen. Auch kleinere Accessoires, Krawatten oder Gürtel finden hier ihren optimalen Aufbewahrungsort. Einfach aufziehen, auswählen, anziehen.

5. Tipp: Hosenaufhängung

Stoffhosen sind nicht so robust wie Jeanshosen. Daher empfehlen wir, diese nicht zu falten, sondern aufzuhängen. Die praktische Hosenaufhängung ist dafür die optimale Lösung. Das Ergebnis sind knitterfreie Hosen und ein schneller Überblick über alle Kleidungsstücke. Zudem ist die Hosenaufhängung meist individuell an die Schrankgröße anpassbar und somit ein weiteres unverzichtbares Element in einem aufgeräumten Kleiderschrank.

Schubladen im Kleiderschrank
Hosenhalter Kleiderschrank

6.Tipp: Schmuckablage

Beim Einrichten eines Kleiderschranks wird oft nur an die Kleidungsstücke gedacht, jedoch wollen auch Accessoires wie Schmuck, Tücher, Krawatten und Einstecktücher einen schönen Platz finden. Dafür eignen sich sogenannte Schmuckablagen. Diese sind aus weicherem Material gefertigt und bieten oft kleine Mulden, in die Sie Ringe und Ketten legen können. Mit etwas höheren Trennern eignen sich die Ablagen für aufgerollte Krawatten oder Gürtel.

7. Tipp: Beleuchtung

So aufgeräumt, fehlt Ihrem Kleiderschrank nur noch eins: das perfekte Licht. Auf dem Kleiderschrank angebrachte Spots oder Lichterleisten im Schrank sorgen für die optimale Ausleuchtung all Ihrer Kleidungsstücke. Somit geht keines Ihrer Lieblings-Teile mehr abhanden, da dunkle, unaufgeräumte Ecken vermieden werden.

Die passende Kleiderschrankeinrichtung

Einen Kleiderschrank einzurichten, bedeutet oft mehr Aufwand, als man denkt. Daher ist eine ausführliche Beratung zu allen Möglichkeiten im Möbelhaus Ihres Vertrauens mehr als ratsam. Unsere Profis vom Möbelhaus Kuboth schmieden gerne zusammen mit Ihnen den perfekten Plan für Ihren Kleiderschrank. Eine erste Auswahl, wozu klassische Schränke sowie begehbare Kleiderschränke zählen, finden Sie auf unserer Website. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Ratgeber. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.